Herzlich willkommen!

 

Willkommen auf der Internetseite der Landeskirchlichen Gemeinschaft Usedom/Bansin
des Landesverbandes evangelischer Gemeinschaften Vorpommern e.V. (LGV).

 

Auf den weiteren Seiten können Sie sich über uns sowie unsere Veranstaltungen und das Gemeinschaftsleben informieren. Wir freuen uns, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen!

 

 


Monatsspruch September:

 

Was hülfe es dem Menschen, wenn er die ganze Welt gewönne und nehme doch Schaden an seiner Seele?

                      

Matthäus 16,26

Monatsspruch November:

 

Aber ich weiß, dass mein Erlöser lebt.

 

 

 

Hiob 19,25



 

Liebe Mitglieder und Freunde unserer Gemeinschaft!

 

 

Mit dem Monatsspruch für November „Aber ich weiß, dass mein Erlöser lebt!“ aus Hiob 19,25 grüße ich euch ganz herzlich!

 

 

Ich weiß! Was wissen wir? Wenn wir alles zusammentragen, was wir wissen, dann brauchen wir viel Zeit, und es wird sich ein unübersehbarer „Berg“ an Wissen türmen. Aber was ist das Entscheidende, was wir unbedingt wissen müssen?

 

Hiob, ein Mann nach Gottes Wohlgefallen, wird vom Satan sehr hart angegriffen. Alles wird ihm genommen, nur sein nacktes Leben hat er noch – und selbst dieses ist übersäht mit Qualen und Krankheit. Seine vermeintlichen Freunde setzen ihm zu, verurteilen Hiob, plagen und peinigen ihn (Hi 19,2) und trösten nicht. Hiob ist voll Bitterkeit. Er klagt – und klagt sogar Gott an. Er versteht Gott in all dem Erleben, in der Not, nicht mehr. Und dann, wie ein Blitz mitten in der Nacht den Himmel erhellt, wird Hiobs „Nacht“ von dem Wissen erhellt und er bekennt: „Ich weiß, dass mein Erlöser lebt!

 

Mitten im Leid schenkt Gott Hiob den Blick auf den Erlöser, den Messias Jesus Christus.  Mitten im Leid kehrt die Gewissheit ein: Mein Erlöser lebt und ich werde Ihn mit meinen Augen schauen!

 

Dieses ist die zentrale Botschaft: Jesus – unser/dein Erlöser lebt! Wir können in große Nöte kommen, in denen wir meinen, es gibt keinen Ausweg, in denen uns alle Hoffnung schwindet. Mitten in diese Situation hinein will unser Herr dir sagen: Habe keine Angst, ich lebe und helfe dir!

 

Was müssen wir, was musst du unbedingt erfahren und bekennen? –
Ich weiß, dass mein Erlöser lebt! Gott gibt Hiob die Kraft, das Leid und die Anfechtung durch die bösen Freunde zu ertragen.

 

 

 

Unser Heiland Jesus Christus ist bei uns – auch in aller Anfechtung und in allem Leid. Er will dich an Seine Hand nehmen, dich hindurchführen und, wenn es gar nicht mehr geht, tragen.

 

Lassen wir uns nicht beirren – auch nicht von falschen Freunden – und vertrauen wir unserem Herrn. Er führt uns und wir werden es dann, wie es Hiob bekennt, auch erfahren (Hi 19,27): „Meine Augen werden Ihn sehen, aber nicht als Fremden.

 

In Epheser 1,7 steht es geschrieben: „In Ihm haben wir die Erlösung durch Sein Blut, die Vergebung der Sünden, nach dem Reichtum Seiner Gnade.

 

 

Ich weiß! Weißt du auch?

 

 

Euer Helmut Friedrich