Rückblick auf das Jahr 2016


Die Bläser ließen als Gegensatz zum Feuerwerk in der Silvesternacht 2016/2017 in der Nähe der Bansiner Strandpromenade Lob- und Danklieder erklingen.

 


Am 4. Advent begingen wir in großer Runde unsere Adventsfeier.

Die Bearbeitung des Singspiels „Die sonderbare Nacht“ regte alle zum Nachdenken an.

Im Anschluss feierten wir bei Kaffee und Kuchen den Advent. Mit einem gemeinsamen Advents- und Weihnachtslieder-Singen beschlossen wir das Zusammensein.

 


Der Jahresabschluss für den Gesangs- und Posaunenchor wurde am  16. Dezember  mit einem gemütlichen Beisammensein gefeiert.

 


Eine besondere Freude für die Senioren des Zinnowitzer Pflegeheims „Sorgenfrei“ war die weihnachtliche Feierstunde am 14. Dezember.

 


Am 2. Dezember gestaltete unser Posaunenchor eine adventliche Musik im Hotel „Das Ahlbeck“. Die Lieder erklangen von einem Balkon direkt in Richtung Strandpromenade.

 


Schon traditionell ist das Blasen am Ewigkeitssonntag (20. November) auf den Friedhöfen in Ahlbeck und in Bansin.

Die Zuhörer hörten auf die Worte von Pastor Weinhold.

 


Am 23. Oktober feierten wir in Ahlbeck mit den Geschwistern der Freikirche einen besonderen
Open-doors-Gottesdienst.  Ein Mitarbeiter aus Berlin berichtete über die aktuelle Lage.

 

Unser Posaunenchor umrahmte den Gottesdienst.

 


Anlässlich des Großen Ostpreußentreffens am 8. Oktober musizierte unser Posaunenchor bei der geistlichen Eröffnungsveranstaltung in der Neubrandenburger Jahn-Halle vor circa 2000 Heimat-Vertriebenen.

Wir bekamen Verstärkung durch einige Bläser unseres Verbandes.

Mit dabei waren auch unsere kleinen „Nachwuchsbläser“.

Das geistliche Wort hielt der älteste Ur-Ur-Enkel des letzten Deutschen Kaisers Wilhelm II., Pfarrer Philip Kiril Prinz von Preußen.

 


Am Abend des 25. Septembers musizierte unser Posaunenchor anlässlich des Gnadauer Bläsersonntags beim „Sieben-Seen-Blick“ in Bansin.

 


Am 4. September fand in Demmin unser diesjähriges Wochenende zum Landesposaunenfest statt.

 Am Samstag wurde auf dem Marktplatz und Sonntag in der großen St. Bartholomaei-Kirche geblasen.

 


Vom 15. bis 21. August fand unsere Freizeit junger Bläser dieses Mal in Schweden statt.

Wir waren mit 22 Teilnehmern im EFS -Gården in Åsljunga.

 

Wir gestalteten einen Bläsergottesdienst im Haus und einen weiteren in Bjärnum in der dortigen Gemeinschaft. Neben dem Blasen gab es auch schöne Ausflüge – u.a. in den Elchpark in Markaryt. Direkt am Haus gab es viele Möglichkeiten für Spaß und Spiel.

Vor allem auch der Badesee wurde gerne genutzt.

 


Am 9. Juli bekamen die Abiturienten unseres Seebades im Hotel „Maritim“ ihre Zeugnisse. Diese Veranstaltung umrahmte wieder unser Posaunenchor.

 


Unser alljährlicher Gemeinschaftstag in der Wasserburg Turow fand in diesem Jahr am

3. Juli statt. 

Die Klänge der Posaunen haben dem während der Mittagspause einsetzenden heftigen Regen den „Schauer“ genommen. Die Zelte, Schirme und auch die LKW-Tribüne boten während der Nachmittagsveranstaltung Schutz und zum Kaffee schien wieder die Sonne.

 


Am Montag, den 16. Mai, feierten wir unser Pfingstfest

traditionell mit anschließendem Kaffeetrinken auf der Wiese. Da es ziemlich stürmisch war, nutzten wir ein Zelt und den Pavillon. Es war ein schönes und gesegnetes Zusammensein.

 


Der kleine Simeon Blocher wurde am 8. Mai in der Bansiner Waldkirche

von Pastor Weinhold aus Ahlbeck getauft.

 


Unsere Gemeinschaftskonferenz war am 24. April in Stralsund. Martin Brekle und Frieder Neumann aus Wolgast moderierten durch die Veranstaltungen. Oliver Ahlfeld aus Parchim predigte an diesem Tag.

 


Vom 15. bis 17. April fand die Jahreshauptversammlung des Gnadauer Posaunenbundes in Herbstein/Hessen statt. Der langjährige Schriftleiter des „Bläserrufs“ Günter Buhl wurde verabschiedet.

 


Am 2. April waren unsere Bläser wieder beim Treffen der Pommern in Anklam mit im Einsatz, als der Vertreibung und Flucht aus der alten Heimat gedacht wurde.

 


Das Osterfest am 27. März begann wieder mit der Morgenandacht auf dem Bansiner Friedhof.

 


Palmsonntag, den 20. März, waren unser Posaunenchor und Helmut Friedrich als Prediger zum Festgottesdienst in die Kreuzkirche Berlin Mahlsdorf eingeladen.

Wir bliesen gemeinsam mit dem dortigen Posaunenchor.

 


Am 12. März war unser Posaunenchor wieder auf dem Golm zur Gedenkfeier des Angriffs auf Swinemünde im Einsatz. Zum Aufwärmen gab es hinterher noch einen Kaffee.

 


Vom 8. bis 14. Februar waren unsere Bläser wieder bei der Bläser-Familien-Freizeit im „Haus Seeadler“ mit dabei. Dieses Mal leitete sie unser Landesposaunenwart Helmut Friedrich.

Die Anfänger bekamen eine Extraprobe unter Anleitung von Christine.

 

An jedem Morgen erklangen Loblieder. Neben dem Blasen und der Bibelarbeit hatten wir auch Spaß und Spiel – hier auf dem Gipfelwanderweg in Prora und auch beim Bowlen in Sassnitz.

 


Am 31. Dezember 2015 machten sich die Bläser auf den Weg , um als „Gegenpol“ zum Feuerwerk um 24 Uhr Lob- und Danklieder in der Nähe des Strandes in Bansin zu musizieren.